Mit diesem Blog organisieren wir den Widerstand gegen den Verkauf unseres Hauses in der Sigmaringer Str 1 in Berlin-Wilmersdorf. Mit dem Verkauf des Hauses durch den Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf werden zwei erfolgreiche und lebendige Projekte zerstört, deren Kreativität, Arbeit und Engagement weit über den Kiez hinauswirken. Wir werden hier Fakten zusammentragen und zeigen, welchen Menschen und Projekte betroffen sind.

Hintergrund

Hier, im Gebäude des ehemaligen Gesundheitsamtes, haben sich seit 2005 das UCW – Unternehmerinnen-und Gründerinnenzentrum angesiedelt – und seit 2006 das Atelierhaus sigmaringer1art. Tür an Tür arbeiten hier gut 70 internationale Künstler und Künstlerinnen, Schriftstellerinnen, Übersetzerinnen, Architektinnen, Therapeutinnen, Versicherungskauffrauen, Tänzerinnen, Touristikerinnen, Rechtsanwältinnen und viele mehr.  Die fünf Stockwerke des Hauses sind bunt und vielfältig.  Die Unternehmerinnen und KünstlerInnen vernetzen sich, tauschen sich aus, kooperieren im Haus und über das Haus hinaus mit anderen Projekten. Durch zahlreiche Frauennetzwerke, die ebenfalls im Haus beheimatet sind, entstehen Projekte in Berlin und bundesweit. Regelmäßige Veranstaltungen bereichern auch das Kiezleben: Sommerfeste, Lesungen, Workshops, Tanzwochenden, Tag der offenen Ateliers, Unternehmerinnenmesse – auch das Café, dass es seit zwei Jahren im Eingangsbereich gibt, lädt zum miteinander ins Gespräch kommen ein.

Übrigens: Die Unternehmerinnen zahlen ganz normal Miete und werden nicht subventioniert. Die Mieter der Künstler wird teilweise vom BBK Berlin unterstützt. Mit unsere Miete sorgen wir sogar dafür, das Haus in Stand zu halten. Dem Bezirk entstehen keine Kosten durch die beiden Projekte!

Dennoch will der Bezirk die Immobilie versilbern. Wie zahlreiche andere Immobilien soll auch dieses Gebäude vom Liegenschaftsfond verkauft werden. Soweit wir wissen, wäre davon auch die Stadtteilbibliothek betroffen, die sich ebenfalls im Gebäude befindet.

Am 8. März 2012 wird darüber in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf entschieden.

Advertisements

5 Responses to “Wir wehren uns gegen den Verkauf unseres Hauses!”


  1. […] Innerhalb kürzester Zeit hat sich die Adresse Sigmaringer Straße 1 nicht nur zu einem lebendigen kulturellen Zentrum, sondern auch zu einem Wirtschaftsfaktor im Kiez und zu einem frauenpolitischen Aushängeschild Berlins entwickelt. »Tür an Tür arbeiten hier gut 70 internationale Künstler und Künstlerinnen, Schriftstellerinnen, Übersetzerinnen, Architektinnen, Therapeutinnen, Versicherungskauffrauen, Tänzerinnen, Touristikerinnen, Rechtsanwältinnen und viele mehr.  Die fünf Stockwerke des Hauses sind bunt und vielfältig.  Die Unternehmerinnen und KünstlerInnen vernetzen sich, tauschen sich aus, kooperieren im Haus und über das Haus hinaus mit anderen Projekten. Durch zahlreiche Frauennetzwerke, die ebenfalls im Haus beheimatet sind, entstehen Projekte in Berlin und bundesweit. Regelmäßige Veranstaltungen bereichern auch das Kiezleben: Sommerfeste, Lesungen, Workshops, Tanzwochenden, Tag der offenen Ateliers, Unternehmerinnenmesse – auch das Café, das es seit zwei Jahren im Eingangsbereich gibt, lädt zum miteinander ins Gespräch kommen ein.« [Quelle: sigmaringer1.wordpress.com] […]


  2. […] Berlin müssen bleiben!« im Kulturwirtschaftswege-Blog bereits ausführlich dem Thema drohender Verkauf des Hauses Sigmaringer Straße 1 in Berlin-Wilmersdorf gewidmet. »Vom Verkauf der Immobilie sind 52 Unternehmerinnen mit fast 20 […]


  3. […] Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf will das Unternehmerinnenzentrum und Atelierhaus Sigmaringer1 ver­kaufen. Dort herrscht nicht zuletzt Ärger darüber, dass im Zuge des Kampfes gegen den Verkaufs die […]

  4. planb Says:

    Liebe Frauen,
    versucht das Haus selbst zu kaufen.
    So könnt Ihr nachhaltig etwas für Unternehmerinnen tun, und seid nicht abhängig von Poltik, Verwaltung oder dergleichen.
    Gruß aus Stuttgart!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: