Gestern war Sylvie Ahrens vom InfoRadio bei uns – hier ist ihr Bericht (Text und Podcast)  Berliner Gründerinnenzentrum vor dem Aus?  – klasse!:-)

Carola Heine hatte unser Blog letzte Woche in der Sendung Trackback (Radio Fritz) empfohlen – und Moderator Marcus Richter hat mich dann tatsächlich am Donnerstag gefragt, ob ich Lust hätte, mit unserem Blog in die Sendung zu kommen. Klar!:-) Gestern sind wir dann nach Babelsberg gefahren und haben Radioluft geschnuppert. Ich war ganz schön aufgeregt – und befürchte, dass ich nur die Hälfte von dem gesagt habe, was ich mir vorher so überlegt habe zu sagen (ich habe mich noch nicht getraut, es mir selbst nochmal anzuhören). Aber es hat Spaß gemacht! Danke nochmal für die Einladung, Marcus!

Hier kann man sich die Sendung nochmal anhören (irgendwann in den letzten 20 Minuten kam ich dran):
Verschlüsselung, Jemeinsam, BOBs, Datenhandel, Sigmaringer 1

 

Immer samstags zwischen 18-20h00 kommt Trackback, eine Sendung, in der sich Moderator Marcus Richter mit der großen weiten Welt des Internets und der Blogosphäre beschäftigt.  (Der Link zu Trackback-Blog scheint übrigens gerade nicht zu gehen, ist wohl ein Serverumzug.) Hier die Infos zur Sendung direkt bei Radio Fritz!

Also: Morgen, gegen 19h40 bin ich dran, ca 5 Minuten!:-)

Danke nochmal an Carola Heine, die uns letzte Woche empfohlen hat!

Birgit Schmidt-Hurtienne, Expertin für regionale Kulturvermittlung, hat in ihrem Blog Kulturwirtschaftswege über uns berichtet: UCW und Atelierhaus in Berlin müssen bleiben! Das Blog passt ja perfekt zu unserem Haus – Danke für den ausführlichen Bericht! 🙂

Gerade eben erfahre ich, dass die Bürgersprechstunde vor der Bezirksverordnetenversammlung am 8. März vom Ältestenrat abgesagt wurde. Das heißt: Bei der wichtigsten BVV-Sitzung der Legislaturperiode werden die Bürger nicht gehört. In dieser Sitzung müssen die 55 von uns gewählten Abgeordneten über die Zukunft unseres Bezirks entscheiden und einen Doppelhaushalt beschließen, der für zahlreiche soziale und kulturelle Projekte das Aus bedeutet.  Entscheidungen, die das Bild und das Leben unseres Bezirks nachhaltig verändern werden: kommunales Eigentum wird verkauft, Projekte verschwinden aus dem Kiez. Es geht um Arbeitsplätze, um Orte, an denen sich Kinder, Jugendliche, Menschen aller Kulturen, Künstler/innen, Unternehmerinnen finden, vernetzen, austauschen, Unterstützung bekommen. Denn das UCW und das Atelierhaus sind ja nicht die einzigen Projekte, die betroffen sind (ich recherchiere gerade, welche Projekte es noch trifft).

Und jetzt will man uns nicht mal anhören? Ich glaub es gerade nicht. Quo vadis, Charlottenburg-Wilmersdorf?

Gestern Abend habe ich noch für Renate Herrmans im expertinnen-web-Magazin ein Interview gegeben. Danke, Renate für die Möglichkeit, unsere Sache bekannter zu machen! Ich habe gerade heute wieder im Zuge einiger Gespräche gemerkt, dass wir noch lange nicht gewonnen haben. Wir müssen zeigen, wie wichtig uns der Erhalt dieses Standortes mit seinen beiden Projekten ist.

Hier geht’s zum Interview!

Unser Blog war im Radio!

Februar 26, 2012

Die Bloggerin Carola Heine war gestern in der Sendung Trackback im Radio Fritz und hat unter anderem unser Blog empfohlen – juchhu und Danke, Carola! Das muss man erst mal schaffen: Kaum einen Tag online und schon im Radio!:-)

Hier kann man sich die Sendung anhören. Carola kommt ungefähr ab 1:01. Vielleicht haben wir ja sogar Glück und sind dann dort nächste Woche selbst zu hören:-).