Programm: Weiterdenken!:-)

April 16, 2012

Bis zum Sommer soll ja geprüft werden, wie das Haus in der Sigmaringer Str. 1 mit Unternehmerinnenhaus, Atelierhaus und Bibliothek erhalten werden kann. Weil wir dieses Prüfen und Nachdenken nicht der Politik allein überlassen wollen, wollen wir eigene Ideen und Konzepte entwickeln, wie das Haus weiter getragen werden kann. Aktuell gibt es zwei Modelle, die diskutiert werden. Einmal ein Treuhandmodell der GSE gGmbH, Gesellschaft für StadtEntwicklung, gemeinnützige GmbH, die schon jetzt das Haus verwaltet. Hier werden wir noch Vertreter der GSE einladen, damit diese uns konkreter darlegen, wie genau dieses Modell aussehen kann. Wir kennen die Details nicht, aber anscheinend gibt es hier schon Häuser in Berlin, die auf diese Weise verwaltet werden.

Außerdem sind wir Unternehmerinnen an die Weiberwirtschaft herangetreten. Die Weiberwirtschaft ist eine äußerst erfolgreiche Genossenschaft, die vor gut 20 Jahren von Frauen gegründet wurde. In der Anklamer Straße betreibt sie das größte Gründerinnenzentrum Europas. Heute werden Vertreterinnen aus der Anklamer Straße zu uns kommen.

Unser gemeinsames Thema: „UCW und Weiberwirtschaft – welche Wege sind vorstellbar?“
Termin: Montag  16.04.2012 um 14.00 Uhr
Ort: 1. Etage im Unterrichtsraum der Durchblick GmbH

Wir berichten, wie es weitergeht:-).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: