So geht’s weiter: Hintergrundinfos zum politischen Willensbildungsprozess

März 2, 2012

OK. Das ist echt keine spannende Headline:-). Aber man kann nicht alles haben. Michaela Habelitz aus dem Atelierhaus hat soeben mit  Herrn Ottenberg telefoniert, der Leiter des Büros der Bezirksverordnetenversammlung ist. Wir wollten wissen, warum es keine Bürgersprechstunde gibt.

1. Die Sitzung ist eine außerordentliche Sitzung. Da muss das wohl nicht. Hm.

2. Er meinte außerdem, dass mit dem 8. März der Prozess der politischen Willensbildung nicht abgeschlossen ist. Unser Anliegen würden anschließend weiter diskutiert und entschieden. Und zwar einmal am 15. März – da ist die nächste ordentliche und zwar die 7. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin. Da sollte es dann eine Bürgerfragestunde geben.

Danach ginge unser Thema in den Ausschuss für Weiterbildung und Kultur und in den Gender Mainstreaming-Ausschuss. Und wir sollten da auch die Möglichkeit haben, unser Anliegen einzubringen. Was wir natürlich tun werden:-).

Das hört sich jetzt erst einmal so an, als wäre am 8. März noch nicht alles verloren. Umso wichtiger ist es Flagge zu zeigen! Wir nehmen auch gerade Kontakt auf zu anderen betroffenen Projekten, wie zum Beispiel zu dem Pangea-Haus in der Trautenaustr. 5.

Uff!:-)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: